Zwickmühle Innenverteidigung

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Spieler

Die Innenverteidigung, oder auch das Herzstück einer jeden Defensive.

Ein Duo welches sich blind verstehen muss, um damit einer gesamten Mannschaft Sicherheit verleihen zu können.

Oft finden wir hier den „letzten Anker, nicht selten den „versteckten Spielmacher“.

Wir würden Floskeln bedienen, wenn wir von „einer der wichtigsten Positionen im Modernen Fußball“ sprechen würden, doch leider gehört sie dazu.

Genau wie die der Außenverteidiger, die Position der Sechser, oder eben sämtliche in der Offensive.

Wir haben den Torhüter vergessen…

Um zurück zum Thema zu kommen, Innenverteidiger sind im Optimalfall schnell, können einen Spielaufbau betreiben, schaffen es spielerische Lösungen zu finden und erkennen den perfekten Moment für Grätsche/Befreiungsschlag.

Ganz schön großes Repertoire.

Den optimalen Innenverteidiger wird die Arminia nicht bekommen, da sie keine 70 Millionen Euro besitzt, selbst dann wäre zu hinterfragen, ob er teuerste Innenverteidiger aller Zeiten, wohl gemerkt Virgil Van Dijk, wirklich auch optimal verteidigt/aufbaut/Regie führt.

Drum muss Jeff Saibene eben mit dem Material auskommen, welches vorhanden ist, beziehungsweise auch mit weniger.

Denn der potenzielle Innenverteidiger Nummer 4, Henri Weigelt, hat jüngst den Weg in Richtung Niederlande eingeschlagen und schmälert die Optionen auf nur noch drei IV’s.

Drei plus eventuell Cerruti Siya?

Die Berufung in die defensive Zentrale bedeutet für den Zentralen Mittelfeldspieler aber wohl eher ein Experiment, welches, betrachtet man die aktuelle Vorbereitung, bisher noch keinen großen Erfolg mit sich bringt.

Apropos Innenverteidiger Nummer vier, diese Rolle hätte Weigelt wohl auch nur gehabt, wenn man die Einsätze in der vergangenen Saison zu Rate zieht.

Dort steht er mit lediglich 9 Einsätzen am Ende der Nahrungskette, hinter Behrendt (19), Salger (21) und Börner (27).

Doch betrachtet man die reinen Leistungsnachweise der letzten Saison, dann gewann die Arminia häufiger und mit weniger Gegentoren, wenn Weigelt auf dem Platz stand.

Zweiter in dieser Statistik ist im übrigen Stephan Salger, während mit Brian Behrendt am wenigsten Punkte geholt wurden.

Um das ganze ein wenig einzuordnen, die Arminia kassierte innerhalb der letzten Saison genau 50 Gegentore in 35 Begegnungen.

Henri Weigelt wirkte in 9 Begegnungen mit, wobei eigentlich nur 8 Spiele bewertet werden können,  und musste 8 Gegentore hinnehmen, Julian Börner war hingegen bei 28 Begegnungen dabei und „kassierte“ 42 Gegentore.

Unsere Innenverteidiger

"Ohne Beteiligung" heißt, dass die Gegentore fielen, als besagter Spieler (noch nicht / nicht mehr) auf dem Platz stand.
"Minuten pro Gegentor" dröselt die Gegentore ohne Beteiligung aus der Statistik raus.

Behrendt "verpasste" zwei Gegentore gegen Ingolstadt, aufgrund seiner roten Karte und zwei Gegentore gegen Regensburg, weil diese vor seiner Einwechslung fielen.
Salger "verpasste" ein Gegentor gegen Ingolstadt, da es vor seiner Einwechslung fiel.
NameBegegnungenGegentoreGegentore "ohne Beteiligung" in diesen SpielenGegentore pro SpielMinuten pro GegentorPunkte pro Spiel
Julian Börner284201,559,191,43
Brian Behrendt203241,6551,35
Stephan Salger212511,1972,751,48
Henri Weigelt9800,8881,621,56

 

Doch wie am Anfang erwähnt, die Position des Innenverteidigers bekleidet zumeist ein Duo.

Auch hier kann sich die Statistik von Weigelt sehen lassen, in den Spielen wo er ein Teil des Duos war, gab es teils deutlich weniger Gegentore.

Gleichzeitig haperte es dann allerdings auch ein wenig in der Offensive, zumindest wurden, trotz der wenigen Gegentore, vergleichsweise wenig Punkte geholt.

Ob dies an Weigelt lag, kann man im Nachhinein aber natürlich aber auch nur schwer einschätzen.

Auffällig hier, das Stammduo „Behrendt/Börner“ sticht besonders in „Gegentore pro Spiel“ deutlich heraus, allerdings in die negative Richtung.

Auch hier muss man aber natürlich erwähnen, dass Börner und Behrendt in den Partien gegen Duisburg und Darmstadt auf dem Platz standen und alleine in diesen beiden Duellen acht Gegentore einstecken mussten.

 

DuoGemeinsame SpieleGegentorePunkte geholtGegentore pro SpielPunkte pro Spiel
Salger/ Weigelt6771,161,16
Börner/ Weigelt10303
Behrendt/ Börner1628201,751,25
Börner/ Salger1114171,271,54
Behrendt/ Salger11111
Behrendt/ Weigelt00000

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.