Transferanalyse – Fazit

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Samir Arabi – Heilsbringer oder Hindernis

Fazit:

Da sich der Geschäftsführerin den letzten sechs Jahren mit einigen herausragenden Neuverpflichtungen schmücken darf, sich aber auch so manche Fehlgriffe ankreiden lassen muss, haben wir, auch aufgrund eines schwer einzuordnenden Standings bei den Anhängern, das Transferverhalten des 38-jährigen analysiert und kommen an dieser Stelle zum Fazit unserer Serie.
Es brauchte dabei nicht sehr lange, um einen roten Faden in der Leistung Arabis zu erkennen. Während ihm es ihm offenbar in der 2. Liga stets schwerfiel, die passenden Spieler nach Bielefeld zu locken, überraschte er in Liga 3 doch immer wieder mit einigen Toptransfers, die den Verein vielerlei Hinsicht unterstützen konnten oder es immer noch tun.
Gleich in den ersten beiden Spielzeiten formte Arabi mit dem dazugehörigen Trainer einen Kader, der nicht nur nach dem desaströsen Abstieg im Jahr 2011 den Klassenerhalt sicherte, sondern in der Folgesaison auch noch überraschend aufsteigen konnte. Die Chemie zwischen Spielern und Trainer stimmte, weshalb Arabi für die beiden Jahre auch eine entsprechende Benotung bekam.
Mit dem Aufstieg muss man dann allerdings eingestehen, dass keiner seiner neuen Transfers in der Sommertransferperiode etwas bewirken konnte. Fraglich bleibt auch, warum im folgenden Winter, zwei Topspieler ausgeliehen werden konnten und dies nicht schon zu Beginn der Saison geschehen ist.
Nachdem das Eingreifen scheinbar zu spät erfolgte, kümmerte sich Arabi in der darauffolgenden Spielzeit wieder ausgesprochen erfolgreich um Verstärkungen für die 3. Liga. Ein Verdienst, der zum einen durch hohe Sponsoreneinnahmen erreicht wurde, da der unbedingte Wiederaufstieg angestrebt wurde und zum anderen durch die Fähigkeit Arabis, Spieler mit großen Namen wie Dick oder Kluge nach Ostwestfalen zu holen, auch wenn sich zweiterer später, aufgrund von Verletzungen, unglücklicherweise als Fehlgriff abzeichnete.
Während man von der Saison 15/16 als einer relativ soliden sprechen kann, war die kürzlich beendete Saison erneut eine ganz schwache.
Man mag sich nicht ausdenken was geschehen wäre, wenn Ortega, der zum jetzigen Zeitpunkt als heißer Anwärter auf die Torwartposition gilt, im Spiel gegen Heidenheim nicht gepatzt hätte und wir damit abgestiegen wären.
Hätte es in Liga 3 erneut mit dem Aufstieg funktioniert? Wir werden es glücklicherweise zumindest vorerst nicht erfahren müssen.
Denn Arminia hatte eben jenes Glück und Arabi darf nun zum dritten Mal in Folge für eine Zweitligasaison planen. Macht er es wie in den bisherigen Fällen, dann darf man sich berechtigt Sorgen machen. Für ihn spricht allerdings die Verpflichtung des aktuellen Cheftrainers Jeff Saibene. Die sympathische Art, sowie den Schwung und den Mut, welche er der Mannschaft wiederzugeben wusste, machte ihn zu genau dem, was Arminia gebraucht hat. Ob er auch der Richtige für die Zukunft ist wird sich zeigen.
Jedoch steht Arabi auch weiterhin besonders im Fokus, denn nach den letzten Auftritten im Unterhaus braucht der Verein Stabilität, um Fuß zu fassen und sich in der Spielklasse zu etablieren.
Und Arminia Bielefeld ist, da sind sich alle Fans einig, ein Verein, der mindestens in die 2. Bundesliga gehört.
Alles in allem lässt sich sagen, dass die 2. Bundesliga bis jetzt für Herrn Arabi zu hoch war. Der Kader wurde zu oft fehleingeschätzt, es gab zu viele Fehlgriffe in den Verpflichtungen.
Die Drittligasaisons konnte er im Gegenzug gut einschätzen, jedoch muss man beispielsweise zur Saison 14/15 hinzufügen, dass ihm erhöhte Mittel zur Verfügung standen.
Hoffen wir also, dass er uns in der kommenden 2. Liga Saison eines Besseren belehrt.

Transferanalysen Fazit (Samir Arabi) 3. Liga

Durchschnittsnote2,33
Saison 2011/20122,0
Saison 2012/20133,0
Saison 2014/20152,0

Transferanalysen Fazit (Samir Arabi) 2. Liga

Durchschnittsnote4,66
Saison 2013/20145,0
Saison 2015/20164,0
Saison 2016/20175,0

Transferanalysen Fazit (Samir Arabi) Insgesamt

Durchschnittsnote 3,5
Saison 2011/20122,0
Saison 2012/20133,0
Saison 2013/20145,0
Saison 2014/20152,0
Saison 2015/20164,0
Saison 2016/20175,0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.