Training 16.08.17 (Nachmittagseinheit)

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Trainingsbericht

Training 16.08.17 (Nachmittag)

Neben kritischen Artikeln wollen wir euch natürlich auch so gut wir können über das Tagesgeschäft des DSC informieren.
Dazu wollen wir so oft wie möglich einen kleinen Artikel zum Training der Blauen veröffentlichen und euch mit nützlichen Infos und Berichterstattungen versorgen.

Aktuelle Infos:
Neben dem langzeitverletzten Christopher Nöthe fehlte auch Manuel Prietl bei der heutigen Einheit.
Tom Schütz hat seine Achillessehnenreizung auch noch nicht überstanden und war somit auch kein Teil des Mannschafttrainings, ebenso wie Nils Quaschner, welchen Rückenprobleme plagen.
Julian Börner hingegen nutzte die Zeit für einen kurzen Fahrradausflug mit Physiotherapeut Michael Schweika.
Florian Dick und Florian Hartherz hingegen konnten wieder im vollen Umfang trainieren, auch David Ulm scheint keine Beschwerden mehr zu haben.

Was wurde trainiert?
Nach dem üblichen Aufwärmprogramm wurde die Truppe in drei Teile gesplittet, hierbei spielte mehr als die Hälfte lediglich Fußballtennis.
Die Gruppe um Hartherz, Staude, Hemlein und Dick durfte sich an Freistößen versuchen, welche aus ungefähr 17 Metern geschossen wurden.
Unsere vier Stürmer (Brandy, Klos, Sporar und Voglsammer) hingegen wurden zum Abschlusstraining zitiert, hierbei mussten sie, ohne Gegenspieler, den Torhüter aus ungefähr 16 Metern bezwingen.
Nach ungefähr 50 Minuten verließen dann auch die ersten den Platz, angeführt von Fabian Klos, Andraz Sporar und Florian Dick.

Stimmung
Unter lockerer Stimmung wurde trainiert, das Wetter tat sein Übriges, so konnten die handgezählten 24 Fans das Training entspannt verfolgen.
Es war weder zu warm, noch hat es geregnet, optimale Bedingungen also.

Beim anfänglichen 6 vs. 2 war eine sehr gute Stimmung zu erkennen, jeder Tunnler wurde frenetisch gefeiert.
Brian Behrendt fiel dabei mit besonders guter Laune auf, Andraz Sporar hingegen wirkte ein wenig abwesend, so verließ er auch als erstes, nach dem verletzten Börner, per Auto den Trainingsplatz.

Auffällige Spieler
Beim Freistoßschießen ragten besonders Staude und Hartherz heraus, die beide jeweils einige sehenswerte Treffer erzielen konnten.
Florian Dick konnte in gewisser weise auch überzeugen.
Beim Abschlusstraining hingegen fanden überraschend viele Bälle den Weg vom Trainingsgelände in den benachbarten Wald.
Einzig Fabian Klos fand hierbei gewohnt häufig den Weg ins Tor.
Hierbei waren die simulierten Abschlusssituationen sicherlich nicht allzu schwierig.
Beim Fußballtennis, welches wir natürlich nur nebenbei betrachtet haben, hat das Team um Stephan Salger, Brian Behrendt, Ulm und Teixeira wohl am meisten dominiert.

Auffällig war der Fokus von Fabian Klos, welcher sich auch bei leichten Fehlschüssen tierisch ärgerte.
Außerdem legten Florian Hartherz und Nils Teixeira eine Extraschicht bezügliche Freistöße ein, selbst als einige den Platz bereits verlassen hatten, waren sie noch am üben.

Der junge Mert Cingöz war dabei mit Abstand am längsten auf den Platz und übte sich an Freistößen und Flanken.
Hierbei schaltete sich irgendwann dann auch das Trainerteam ein.
Sebastian Hille bewies dabei, nach starken Flanken von Cingöz, dass er seinen Torriecher nicht verloren hat.
Cingöz schlug generell sehr starke Flanken und wusste auch bei der Ballannahme, nach Pass von Rump, ständig zu überzeugen.

Anbei sei noch erwähnt, dass Baboucarr Gaye einen sehr starken Tag erwischte, so konnten ihn beim Freistoßschießen deutlich weniger Bälle überwinden, als zuvor bei Rehnen.
Auffällig war hierbei seine starke Quote an festgehaltenen Bällen.

Media

Das Trainerteam berät sich
Diese Mauer galt es zu überwinden
Konstantin Kerschbaumer fokussiert den Ball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.