Slowene bei Arminia!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Andraz Sporar

Izreči komu dobrodošlico, Andraz Sporar!

 

Zum ersten Mal in ihrer nun 112 Jahre alten Historie beschäftigt die Arminia einen Slowenen.

Andraz Sporar gilt mit seinen 23 Jahren als Rohdiamant Sloweniens und durfte bereits 2 Länderspiele bestreiten.

In Bielefeld bleibt er zunächst bis zum 30.06.2018, nach der 1-Jährigen Leihe kehrt er, stand jetzt, zum FC Basel zurück, welche ihn Anfang 2016 für eine Ablösesumme von 3,3 Millionen € vom NK Olimpija verpflichteten.

Mit „Gastarbeitern“ hat Arminia in der Vergangenheit gemischte Erfahrungen gemacht, die meisten davon kamen aus Polen und den Niederlanden (jeweils 11).

Wenn man den Blick auf die „Spitzenreiter“ von anderen Kontinente wirft, dann beschäftigte Arminia unter anderem  bereits 4 Brasilianer, sowie 4 Südafrikaner.

Unter anderem auch wegen Ernst Middendorp gab es  zeitweise zum Beispiel  einen ganzen „Südafrika-Clan“ in Bielefeld, vertreten durch Rowen Fernandez, Siyabonga Nkosi und Sibusiso Zuma.

Die meisten Tore aus dem Ausland kamen, Artur Wichniarek sei Dank, aus Polen, mit 113 Toren bilden die Polen auch den einzigen 100-Tore Club unter den Legionären.

Das wird in Zukunft auch zunächst so bleiben, auf Platz 2 folgen Delron Buckley und Sibusiso Zuma mit zusammen 29 erzielten  Tore „für“ Südafrika.

Nun also können wir mit Slowenien ein neues Mitglied begrüßen und hoffen, dass Andraz Sporar dieses Land für unsere Arminia gut vertritt.

Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.