Nächster Stürmer erreicht die 50!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Spieler

Nachdem Fabian Klos gegen Darmstadt 98 sein 50.Zweitligator erzielen konnte, zog Andreas Voglsammer nur eine Woche später nach, und

erzielte sein 50.Profitor.

Voglsammer, nun etwas länger als 3 Jahre für Arminia aktiv, eröffnete sein Profikonto im Alter von 20 Jahren in der 3.Liga.

Am 28.07.2012 erzielte er für Unterhaching und gegen Hansa Rostock den 3:0 Endstand.

20 weitere Drittligatreffer ließ der Stürmer zwischen 2012 und 2015 folgen, ehe er den Sprung zum 1.FC Heidenheim wagte.

In der zweiten Liga wartete er dann allerdings eine ungeheuer lange Zeit, zwischen Dezember 2014 und Oktober 2016 wollte ihm kein Tor gelingen, so schloss er das Kapitel Heidenheim ohne eigenen Erfolg und wurde erst bei Arminia wieder erfolgreich.

Sein erster Zweitligatreffer führte dann direkt zum 1:0 Sieg gegen Sandhausen und startete eine wahre Serie an Treffern, hier konnte man wahrlich von einem geplatzten Knoten sprechen.

In der Saison 2017/18 konnte er dann als bester Torjäger Arminias von sich reden lassen und ließ selbst Fabian Klos hinter sich.

Lockrufe aus Ingolstadt, Gerüchten zufolgen sogar siebenstellige, hielt er stand (wurde er standgehalten(?)) und ließ bis heute erneut starke 7 Saisontore für Arminia folgen.

Dies lässt ihn zum einen sein 50.Profitor erzielen, zum anderen aber auch im Vereinsinternen Ranking klettern, in diesem muss er sich nun, in Sachen Profitore, lediglich hinter Nöthe, Schipplock und Klos anstellen, wobei Nöthe mit 59-, und Schipplock mit 51 Toren zumindest nicht uneinholbar scheinen.

Voglsammer ist ein spezieller Stürmer, so ist er ein Spezialist für 1:0 Treffer und erzielt auch gerne Mal das entscheidende Tor eines Spiels, Hand in Hand damit ist er kein Stürmer für einen Mehrfachtreffer.

In seiner Jugendzeit sind ihm, im Trikot von Bayern München, innerhalb einer Saison gleich zwei Hattricks gelungen, im Profibereich wartet er bisher noch vergeblich drauf.

Ein Doppelpack gegen Sandhausen war bisher das höchste der Gefühle für den „Rosenheimer Panzer“.

Doch in erster Linie kann ihm das egal sein, schließlich waren 26 seiner 50 Profitreffer entweder zum 1:0, oder vom Charakter eines „Point-Winning Goals“, dass heißt mit nachweislicher Entscheidungswirkung.

Eine unglaubliche Quote, die zeigt, dass Voglsammer genau dann da ist, wenn ein Team ihn am meisten braucht.

 

 

 

Gesamtbilanz:



2.Bundesliga: 125 Spiele --- 28 Tore --- 12 Vorlagen

3.Bundesliga: 95 Spiele --- 21 Tore --- 15 Vorlagen

DFB-Pokal: 7 Spiele --- 1 Tor --- 0 Vorlagen

 

Auf viele weitere Tore, „Mister 1:0“!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.