Nächster Spieler durchbricht die 100.Grenze

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Spieler

100 Einsätze in der zweithöchsten deutschen Spielklasse, damit können sich nun 11 aktuelle Arminen schmücken.

Damit könnte der DSC eine komplette Startelf mit Routiniers aufstellen, ein Luxus den ganz sicher nicht jede Mannschaft hat.

Ligaweit besitzt der DSC die zweiterfahrenste Mannschaft, einzig Union Berlin besitzt noch mehr Zweitligaerfahrung.

Während Union Berlins Spieler auf 2087 Spiele kommen, liegt Arminia mit 1998 nur knapp dahinter.

Erfahrung = Erfolg?

Diese Gleichung geht nicht ganz auf, schließlich besetzen Hamburg, Paderborn und Kiel drei der letzten vier Plätze in der Erfahrungstabelle, zu weniger Erfolg hat dies nicht geführt.

Arminias Erfahrung in der Übersicht:

 

Sören Brandy – 230 Einsätze

Christopher Nöthe – 181 Einsätze

Fabian Klos – 157 Einsätze

Julian Börner – 144 Einsätze

Stefan Ortega – 133 Einsätze

Andreas Voglsammer – 131 Einsätze

Tom Schütz – 123 Einsätze

Florian Hartherz – 120 Einsätze

Stephan Salger – 112 Einsätze

Reinhold Yabo – 105 Einsätze

Brian Behrendt – 100 Einsätze

 

Alleine diese Startelf würde auf 1.536 Zweitligaeinsätze kommen.

Zum Vergleich:

Summiert man die Erfahrung der Kader von Hamburg und Paderborn, kommt man gerade einmal auf 1.451 Einsätze.

 

 

Der jüngste „100er“ Brian Behrendt erreichte im übrigen historisches.

Mit 3 Glatt roten Karten hat er nun die „Bestmarken“ von Marcio Borges, Helmut Schröder, Manuel Hornig, Felix Burmeister und Andreas Ellguth eingeholt.

Lediglich Andreas Ellguth hatte weniger Einsätze zum Zeitpunkt der dritten roten Karte.

Aufgrund einer weiteren gelb-roten Karten besitzt Behrendt insgesamt allerdings vier Platzverweise, hier ist einzig Marcio Borges auf dem gleichen Level.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.