Erster Bronzespieler für Arminia

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Nils Teixeira

Teixeira wird Armine

Am heutigen Montag wurde die Verpflichtung von Nils Teixeira bekannt gegeben.

Der polyvalente Außenverteidiger war bis zur letzten Saison noch bei der SG Dynamo Dresden unter Vertrag und bringt neben 225 Profi-Einsätzen (101 davon in der 2. Liga) auch die Fritz-Walter-Medaille in Bronze mit.

Innerhalb des 1990er Jahrgangs gewann der gebürtige Bonner im Jahre 2007 die Medaille, als Drittbester U17-Spieler des DFB Jahrgangs.

Die Fritz-Walter-Medaille, die diesen Namen als Tribut für die Kaiserlautern-Legende und DFB-Ehrenspielführer „Fritz Walter“ trägt, wird seit 2005 jährlich vom DFB vergeben und soll die aussichtsreichsten Talente eines Jahrgangs ehren.

Zunächst gab es sie in den Kategorien „U17-U19“, doch im Jahre 2015 wurde die Kategorie „U18“ ersatzlos gestrichen.

Innerhalb einer Kategorie unterteilt der DFB die Spieler in „Gold, Silber und Bronze“.

Als auszubildender Verein bekommt man für jeden Träger dieser Medaille eine Prämie vom DFB in niedriger 5-stelliger Höhe.

Bisher ging keine Medaille an einen Spieler aus der Jugendabteilung des DSC, doch neben Teixeira beschäftigte die Arminia bisher bereits zwei weitere Träger der begehrten Medaille und hatte gute Erfahrungen mit ihnen.

Daniel Halfar durfte zwei Jahre vor Nils Teixeira sogar die Silbermedaille des 1988er Jahrgangs entgegennehmen, als U17 Spieler wurde er ausgezeichnet, bevor er dann mit 19 Jahren auf die Alm wechselte.

Der zweite Träger spielte noch vor kurzem bei der Arminia, Reinhold Yabo gewann die Medaille sogar zwei Mal.

2009 gewann der im Jahre 1992 geborene Yabo die Silbermedaille als U-17 Spieler und verwies dabei sogar den aktuellen Nationalspieler Marc Andre Ter Stegen auf Platz 3, während er 2010 ebenfalls die Silbermedaille gewann, nun als U-18 Spieler.

In beiden Jahre musste er sich nur Mario Götze geschlagen geben, keine große Schande für den damaligen Kölner.

Während in den Anfangsjahren ein gewisser Fluch auf der Medaille lag, da sich viele Träger nicht im Profi-Bereich durchsetzen konnten, so wurden in den folgenden Jahren immerhin acht aktuelle Weltmeister ausgezeichnet.

Die Fritz-Walter-Medaille, die von einer Jury aus DFB-Vertretern vergeben wird, wird in diesem Jahr an die Jahrgänge 1998 (U-19) und 2000 (U-17) gehen, die Vergabe vollzieht der DFB in der Regel zwischen August und September, mangels Deutscher U-Nationalspieler, in den geehrten Jahrgängen, besitzt die Arminia dieses Jahr wohl keine Chancen auf einen ausgezeichneten Akteur.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.