Saison 2017/2018

Veröffentlicht am Veröffentlicht in DFB-Pokal

Statistiken

In knapp einem Monat startet die DFB-Pokal Saison 2017/2018, am 12.08 darf Arminia in diese einsteigen.

Der DSC Arminia Bielefeld startet damit in seine insgesamt 42.Pokalsaison, den DFB Pokal gibt es seit 1935 (damals noch Tschammer-Pokal) mit einer Pause zwischen den Jahren 1944 und 1951.
Dementsprechend geht der DFB Pokal in seine 76.Austragung, bei knapp 55% aller Austragungen war die Arminia dabei, ein guter Wert, betrachtet man die verschiedenen Reformen des Modus und den Fakt, dass Arminia erst 1970 erstmals in der Bundesliga vertreten war, was eine direkte Teilnahme am Pokal sicherte.

Die erste Pokalsaison bestritt Arminia allerdings schon 1967/1968, nachdem man eine Saison zuvor den Westdeutschen-Pokal gewinnen konnte, mit einem 3:2 im Finale gegen Alemannia Aachen qualifizierte man sich erstmals für den DFB-Pokal.

Momentan ist Arminia seit der Saison 1995/1996 Dauergast im DFB-Pokal und geht somit in seine 23.Pokalsaison in Serie.
Der vorherige Rekord lag bei 14 Saisons in Folge zwischen den Saison 75/76 und 88/89.
Der Rekord wird zur Saison 2018/2019 definitiv auf 24 Saisons ausgebaut, da man als aktueller 2.Ligist direkt qualifiziert ist.

Die größten Erfolge der Arminia liegen auch alle samt innerhalb der letzten beiden Dekaden, als man 3 Mal das Halbfinale erreichen konnte, zwei Mal in Folge in den Saisons 2004/05 und 2005/06 und einmal als Drittligist in der Saison 2014/15.
Hinzu kommt das einmalige Aus im Viertelfinale (2016/17), achtmal war im Achtelfinale Endstation (u.a 1973/74,1982/83,1997/98 und 2007/2008)
Die Arminia schaffte es dementsprechend in 29% ihrer Teilnahmen unter die besten 16 Mannschaften Deutschlands.

Zur Saison 2017/2018 befindet sich der DSC im sogenannten „Amateurtopf“, verantwortlich dafür sind 2 fehlende Punkte und ein fehlender Platz in der letzten 2.Liga Saison, die Plätze 1-14 der 2.Bundesliga befinden sich im „Profi-Topf“, die Arminia erreichte in der letzten Saison, bekannterweise, nur den 15 Tabellenplatz, 2 Punkte hinter Aue.
So sichert der Amateurtopf immerhin ein Heimspiel in der 1.Runde des Pokals, allerdings absolviert man das Spiel gegen einen erwartungsgemäß stärkeren Gegner.

In den letzten 18 Saisons (seit 2000/2001) startete die Arminia 12 Mal aus dem Profitopf und dementsprechend nun das sechste Mal aus dem Amateurtopf.
Von 12 Teilnahmen als „Profi“ war in 8 Saisons in spätestens der 2.Runde Endstation für die Ostwestfalen, darunter auch 2 Mal in der Ersten Runde, 2006/2007 musste man sich mit 2:1 beim SC Pfullendorf geschlagen geben, als Bundesligist beim damaligen Regionalliga Teilnehmer.
Die Niederlage zählt wohl zu einer der bittersten Pleiten in Arminias Pokalhistorie, insgesamt musste Arminia in 13 von 41 Saisons die Segel bereits in der 1.Runde streichen, dementsprechend in knapp 32% aller Teilnahmen.

Der 1.Runden Gegner der kommenden Saison ist Fortuna Düsseldorf.
Fortuna Düsseldorf stand bereits 7 Mal im Finale des DFB-Pokals und konnte ihn bereits 2 Mal gewinnen (1978/79, 1979/80) wartet allerdings auch seit 1980 auf eine weitere Finalteilnahme.
Der letzte größere Erfolg datiert aus der Saison 1995/96, als man erst im Halbfinale gegen Karlsruhe ausschied.
In den letzten 17 Saisons durfte Düsseldorf 9 Mal am DFB-Pokal teilnehmen, 2 Mal erreichte man das Achtelfinale (2011/12, 2012/13).

Ein direktes Duell im DFB-Pokal gab es zwischen Arminia und Düsseldorf bisher noch nicht, betrachtet man alle Wettbewerbe so gab es das Duell allerdings bereits 38 Mal, mit leicht positiver Bilanz für die Rheinländer. (12 Arminia-Siege, 12 Unentschieden und 14 DÜ-Siege)
Die Düsseldorfer Siege entstanden dabei nicht nur, wie man vielleicht vermuten würde, im 20 Jahrhundert.
Betrachtet man nur das 21.Jahrhundert, so trafen Arminia und Düsseldorf insgesamt 10 Mal aufeinander, 6 Spiele davon konnte Düsseldorf für sich entscheiden, nur 2 Mal verließ Arminia den Platz als Sieger.
So konnte Arminia in den letzten 20 Jahren nicht mehr in Düsseldorf gewinnen, auf der Alm hingegen gab es 2 Arminia-Siege und 2 Unentschieden, bei nur einer Niederlage.
Generell gewinnt in dem Spiel „DSC-Düsseldorf“ in der Regel die Heim-Elf.
So konnte Düsseldorf  insgesamt erst 2 Mal auf der Alm gewinnen, Bielefeld hingegen schaffte 9 Siege, bei insgesamt 8 Unentschieden.
Da es im Pokal kein Unentschieden gibt, ein durchaus gutes Omen für die Schwarz-Weiß-Blauen.

Rekordspieler unserer Blauen im Pokal sind weiterhin Mathias Hain und Markus Schuler mit jeweils 18 Pokal-Einsätzen.
Tom Schütz und Fabian Klos teilen sich mit Jörg Bode und Wolfgang Pohl die Plätze 5-8, jeder von ihnen hat 14 Mal für die Arminia im DFB-Pokal gespielt.
Rekordtorschütze ist hingegen Silvio Meißner, mit 6 Toren in 9 Begegnungen, gefolgt von Artur Wichniarek mit 6 Toren in 10 Begegnungen.
Aus dem aktuellen Kader teilen sich Tom Schütz und Fabian Klos mit jeweils 3 Toren die Spitzenposition.
Der DFB-Pokal ist generell nicht der Wettbewerb von Fabian Klos, so traf er nur in 2 von 14 Spielen (Sandhausen und Essen), beide Begegnungen waren in der 1.Runde.
Manuel Junglas lag mit 3 Toren in 7 Spielen, vor seinem Abgang zu Viktoria Köln, sogar in der internen Torjägerliste ganz oben, der wichtige Doppelpack im Achtelfinale gegen Bremen (Saison 2014/15), sowie das wichtige 1:0 im drauffolgenden Viertelfinale gegen Gladbach wurden von Junglas erzielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.