Der verflixte Pfiff

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Spieler

Die Saison 2018/19 meint es bisher nicht so gut mit dem DSC, der Aufwärtstrend wurde jäh gestoppt und Tabellarisch droht erstmals wieder Abstiegskampf.

Was man im Abstiegskampf nicht gebrauchen kann? Pech mit dem Schiedsrichter…

Denn der DSC ist die einzige Zweitligamannschaft, welche in der kompletten ersten Saisonhälfte keinen Strafstoß erhalten hat, während Köln, Dresden und Regensburg bereits 4 Strafstöße erhielten, durften auch Magdeburg, Fürth, Sandhausen und Duisburg zuletzt erstmals vom Punkt antreten.

Fragwürdige Situationen innerhalb des Strafraums waren dagegen nicht unbedingt Mangelware, man erinnere sich an die Serie von Spielen, in welchen man dachte, dass ein Handspiel gegen Arminia Straffrei vonstatten gehen darf.

Dass die Arminia ein „halbes Jahr“ auf einen Elfmeter warten muss, war zuletzt in der Bundesliga-Saison 2007/2008 der Fall, damals gab es in der Rückrunde immerhin noch drei Strafstöße für den DSC.

Jede Medaille hat zwei Seiten, und so steht der DSC in der Auflistung von „verursachten“ Elfmetern auch am Tabellenende, lediglich 2 Elfmeter gab es gegen den Deutschen Sportclub, einzig Sandhausen hatte ein ähnliches „Glück“, düster sieht es hier für die Ingolstädter aus, ganze 10 Mal durfte der Kontrahent aus elf Metern antreten.

Auch insgesamt sind Elfmeter in dieser Spielzeit definitiv keine Mangelware, insgesamt gab es in 162 Hinrundenspiele ganze 41 Elfmeter, von denen 32 verwandelt wurden, eine passable Quote von 78%.

Gegen Arminia gehen Elfmeter in der Regel rein, schließlich hatte man seinen letzten großen „Elfmeterkiller“ in Person von Schwolow, insgesamt fanden von den letzten 13 Elfmetern ganze 11 ihr Ziel.

Der letzte Elfmeter den ein Arminia-Torwart parieren konnte datiert vom 25.09.2016, damals konnte Guido Burgstaller einen gewissen Wolfgang Hesl nicht überwinden.

Unsere aktuelle Nummer 1 wartet insgesamt noch länger, Arvydas Novikovas hieß der Gegenspieler am 21.02.2016, als Ortega zuletzt einen Elfmeter entschärfen konnte, es folgten neun erfolglose Versuche.

Auch hier hat die Medaille zwei Seiten, nicht umsonst ist Arminia die Mannschaft, welche den Rekord für die längste Serie an gewonnenen Elfmeterschießen im DFB-Pokal hält.

Elfmeter in Punktspielen liegen den Blauen ebenfalls, so hat man in Spielen der 2.Bundesliga bereits seit 7 Schüssen eine „Weiße Weste“, letztmals verschoss die Arminia durch Manuel Junglas am 28.10.2016 einen Elfmeter.

Seit dem 01.01.2008 erhielt die Arminia in Punktspielen 41 Elfmeter und konnte daraus genau 30 Tore erzielen, ergibt eine Erfolgsquote von 73,17%!

Von den insgesamt 16 Schützen konnten 9 eine weiße Weste bewahren, drei Spieler hingegen konnten aus 11 Metern kein Tor erzielen, die beste Quote hat ohne wenn und aber Mr.Elfmeter David Ulm!

 

NameAnzahlTrefferQuoteZuletzt getroffenZuletzt verschossen
Fabian Klos10770%27.04.201813.09.2014
Andreas Voglsammer22100%23.02.2018-
Manuel Junglas100%-28.10.2016
David Ulm77100%09.04.2016-
Thomas Hübener5360%30.08.201309.02.2014
Tim Jerat11100%21.12.2013-
Patrick Schönfeld100%-25.04.2014
Felix Burmeister11100%29.09.2012-
Christian Müller100%-09.03.2013
Eric Agyemang33100%21.04.2012-
Franck Guela11100%29.08.2010-
Andre Mijatovic2150%10.08.200916.04.2008
Christopher Katongo11100%19.04.2010-
Artur Wichniarek3133,3%01.11.200815.02.2009
Vlad Munteanu11100%02.05.2009-
Torben Marx11100%10.05.2008-

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.